Nebenkosten deiner Werkstatt; Schrauben auf Holztisch

Nebenkosten deiner Werkstatt einfach verrechnen

In deiner Werkstatt fallen zusätzlich zu den Hauptkosten, wie Arbeitszeit und Ersatzteile auch Nebenkosten an. Ausbauteile müssen entsorgt werden. Kleinteile werden verbraucht und Arbeitskleidung nutzt sich mit der Zeit ab. Wenn du diese Kosten nicht weiter verrechnest, dann bleibst du darauf sitzen. Doch was sind diese Nebenkosten genau? Und wieviel darfst du deinen Kunden verrechnen? Wir erklären dir hier, wie du die Nebenkosten deiner Werkstatt verrechnest.

Welche Nebenkosten gibt es in einer Werkstatt?

Klein- und Hilfsmaterial sowie Beschaffungs- und Entsorgungskosten sind die Nebenkosten deiner Werkstatt, die du deinem Kunden weiterverrechnen kannst.

Was ist Klein- und Hilfsmaterial?

Klein- und Hilfsmaterial ist alles was du benutzt, aber nicht detailliert auflisten kannst. Wenn also der Aufwand, diese Kosten zu dokumentieren größer ist, als der Betrag, den du letzlich verrechnen kannst, spricht man von Klein- und Hilfsmaterial. In diesen Bereich zählen:

● Schrauben
● Beilagscheiben
● Schmierfette
● Wartungsspray
● Korrosionsschutzmittel
● Rostlöser
● Handschuhe
● Arbeitskleidung
● Werkzeug
● Putzpapier
● Reinigungsmittel
● Kabelbinder
● usw...

Was ist die Beschaffungspauschale?

Unter der Beschaffungspauschale fallen die Kosten des jeweiligen Ersatzteils und die damit verbundenen Versand-, Verwaltungs- und Frachtkosten. Du kannst auch die Arbeitszeit für die Bestellung sowie die Recherche in die Verwaltungskosten miteinfließen lassen.

Was ist die Entsorgungspauschale?

Der Begriff Entsorgungspauschale umfasst alles was mit der Entsorgung zusammenhängt:

●Alteisencontainer
● Wegbringen von Abfällen
● Müllsäcke
● Mülltonnen
● usw...

Wieviel der anfallenden Nebenkosten der Werkstatt darf ich dem Kunden verrechnen?

Österreich:

Laut derzeitigem Stand der WKO darf die Klein- und Hilfsmaterialpauschale 2 % betragen. Die Beschaffungs- und Entsorgungspauschalen liegen bei 2 % aus der Summe der berechneten Ersatzteile.

Quelle: WKO – Wirtschaftskammer Österreich 

Deutschland:

In Deutschland ist es wie in Österreich. Die Klein- und Hilfsmaterialpauschale beträgt 2 %. Die Entsorgungs- und Beschaffungspauschalen sind 2 % aus der Summe der berechneten Ersatzteile. Dies wurde auch schon in mehreren Gerichtsurteilen bestätigt.

Quelle: Gerichtsurteil AZ. 344C 663/19 München sowie Gerichtsurteil AZ. 10 C 505/19 Geilenkirchen

Schweiz:

In der Schweiz dürfen aus kartellrechtlichen Gründen keine entsprechenden Tarife oder Pauschalen – weder absolut, noch in Prozent – kommuniziert werden.

Quelle: AGVS/UPSA Mobilcity

Automatische Kalkulation der Nebenkosten deiner Werkstatt mit easyWerkstatt

Verrechnung der Nebenkosten einer Werkstatt – Screenshot von easyWerkstatt

Fazit: Richtig schenken, statt umsonst verschenken

Im ersten Augenblick könnte man meinen, dass 2 % nicht viel sind. Wenn du es aber auf das ganze Jahr hochrechnest, kommt eine ordentliche Summe zusammen, auf die du (freiwillig) verzichtest.

Wenn du deinen Kunden schon etwas schenken willst, dann gibt es bessere Wege. Vor allem sollte deine Großzügigkeit nicht unbemerkt bleiben. Denn zufriedene Kunden kommen gerne wieder.